some image

mRobota
Blog

Datenschutz und Datensicherheit bei Cloud Computing

Schlagwörter: , , , , , , , , , Allgemein, Executive Consulting, mP-Cloud

Geltendes Recht zum Datenschutz in Deutschland.
Nach den Bestimmungen des BDSG dürfen Daten nicht ohne weiteres ins Ausland, d.h. außerhalb der EU, sowie der Vertragsstaaten, die dem Abkommen über den europäischen Wirtschaftsraum beigetreten sind, übertragen werden. Eine Übermittlung personenbezogener Daten ist nur in Staaten erlaubt, wenn diese ein „angemessenes Datenschutzniveau“ sicherstellen können. Weiterlesen

Lohnt Cloud Computing sich auch für kleine Betriebe ?

Schlagwörter: , , , , , , Allgemein, Executive Consulting, mP-Cloud

Durch Cloud Computing können Unternehmen (große, wie auch kleine) Speicherkapazitäten, Rechenleistung und bei Bedarf Software von Cloud- Anbietern mieten.
Einer der wichtigsten Vorteile für Unternehmen ist, die Kosten für eine professionelle IT- Infrastruktur erheblich zu senken. Beim Cloud Computing werden externe Services genutzt, dadurch wird der Betrieb von unternehmenseigenen Servern in vielen Fällen überflüssig. Der Anbieter der Cloud unterhält die Systeme, auf denen die Software ausgeführt wird, es wird nur die individuelle Nutzung bezahlt.

Weiterlesen

Wirtschaftsspionage im Mittelstand

Schlagwörter: , , , , , , , , Allgemein, Executive Consulting, mP-Cloud

Die NSA- Affäre hat die Unternehmen mit Blick auf Datensicherheit stark verunsichert. Risiken entstehen wie Image- und Vertrauensverlust, Datenverlust, Produktivitätsausfall, Verletzung von Marken- und Urheberrechten, Verletzung des Bundesdatenschutzgesetzes um nur einige wenige aufzuzählen. Auf einem Unternehmerforum der complimant AG wurden mehrere Szenarien dargestellt und konstruktive Maßnahmen aufgezeigt. Weiterlesen

„Online Advertising ist unterbezahlt, Print ist überbezahlt“. Wirklich? Ein Kontaktleistungs-Vergleich.

Schlagwörter: , , , , Allgemein, Graffiti AdSales, MediaMillion AdSales, SalesLounge
featured image

Der Mensch neigt ja dazu, Gewohnheiten beizubehalten, und, wenn wir über Ökonomie sprechen, für das Herkömmliche weiterhin gewohnte Preise zu bezahlen, auch wenn das Neue, Ungewohnte, Unbekannte günstiger zu haben wäre.

Analog dazu gibt es ausreichend Präsentationsfolien, welche die Schere zwischen der Leistung einerseits und andererseits der Bezahlung der Werbekanäle Print und Online (und TV) darstellen. Die Leistung herkömmlicher Werbekanäle (Print) sei überbezahlt, die Leistung von Online Advertising sei unterbezahlt. Weiterlesen

Bleibt der Anzeigenverkauf ein „People Business“?

Schlagwörter: , , , , , Graffiti AdSales, MediaMillion AdSales, SalesLounge

Anzeigenverkauf war und ist bis heute ein „People Business“. Der direkte Kontakt, die gute Beziehung zwischen Anbieter (Verkäufer) und Nachfrager (Kunden-Ansprechpartner) ist das A und O. Der Verkäufer kennt möglichst die Bedürfnisse und das Portfolio seines Kunden, kennt die Vorzüge und Leistungen seines eigenen Portfolios, kennt die Stärken und Schwächen seiner Wettbewerber und verfügt über Tools, die ihn bei seinen Aktivitäten auch proaktiv unterstützen. Daneben hat ein guter Verkäufer die notwendigen „Soft-Skills“ zur Pflege der Kundenbeziehung und für den erfolgreichen Abschluss. Die Vermarkter von Print- und Online-Werbeformen investieren viel Geld in die Ausrüstung und Ausbildung ihrer Verkäufer. Der Kunde wiederum weiß zu schätzen, dass er in einem qualifizierten und loyalen Verkäufer auf Anbieterseite einen wichtigen Berater hat.

Aber auch hier kündigen sich im Zeitalter der Maschinen Veränderungen an. Weiterlesen

Third Party Cookies: Erdbeben im Land des Targeting Advertising

Schlagwörter: , , , , Graffiti AdSales, MediaMillion AdSales, MediaMillion Diamond Server, SalesLounge

Google lässt durchsickern, dass das Unternehmen beim Identifizieren von Anwendern auf den Einsatz von Cookies  verzichten möchte. Das gilt insbesondere für die sog. Third Party Cookies, die von Publishern, Supplier-Plattformen und Datensammlern wie BlueKai und Acxiom erhoben werden. Stattdessen soll ein „anonymes Identifizierungsprogramm“, also eine Google-interne User-ID, für den Abgleich mit den bei Google selbst fleißig gesammelten User-Profilen sorgen.

Interessant ist der Zeitpunkt des Bekanntwerdens der Pläne. Es handelt sich nämlich just um den Tag, an dem in Washington eine „Do not track“ Initiative zum Gesetz werden könnte. Weiterlesen

Willkommen bei mROBOTA

Schlagwörter: , In eigener Sache, mP-Cloud
featured image

mROBOTA ist online. Endlich. Und wir sind glücklich. Schon gehen die ersten Angebote raus, interessant, wie sich gute Nachrichten und neue Services verbreiten. Und dabei starten wir in kleinen Schritten.

Wir beginnen mit einem operativen Service in der Cloud. DispoQueen by mROBOTA ist eine Anzeigenabteilung – aber nicht in einem Medienunternehmen, sondern in der Cloud. Wir helfen damit den Publishern, die zu klein sind für eine eigene Crossmedia-Dispo. Oder den Publishern, die zuviel Aufträge haben, um das neue Objekt managen zu können. Oder den Publishern, die variable Kosten anstelle von Fixkosten bevorzugen.

Gleichzeitig offerieren wir eine Cloud-Plattform für den Betrieb des wunderbaren VM Verlags-Manager von muellerPrange. Medienunternehmen, die den VM bereits nutzen, können mit der mP-Cloud ab sofort Server, Betriebssystemlizenzen, Backups und Betriebs-Administration vergessen. Und VM auf allen Computern und Laptops nutzen, im Büro, im Home-Office, unterwegs.

Die nächsten Schritte? Weiterlesen